Einfachheit tut gut

Eine befreundete Künstlerin hat mir vor ein paar Tagen zwei Fotos von Collagen von Hannah Höch aus Berlin geschickt. Die Einfachheit der Bilder hat mich sofort verzaubert und mich motiviert, selber wieder nach mehr Einfachheit zu streben. Was dabei wunderbarerweise geschah: die Geschichte im Bild kam umso deutlicher zum Vorschein! Diese genüssliche Arbeitsweise, die soviel Klarheit und Spiel beinhaltet, möchte ich meinen Kursteilnehmerinnen unbedingt auch näher bringen. Deshalb mein neues Angebot: Einfachheit in der Collage – die Suche nach Simplicity.

©Regula Stucki
©Regula Stucki

Es weht ein kreativer Frühlingswind

1) Farbe nach Zufallsprinzig auswählen, Schatzsuche durch die Wohnung veranstalten und die gleichen Farbtöne finden.
2) A4-Seite nach Lust und Laune mit allen Farben bemalen, bekritzeln und betupfen. Du brauchst die Seite nicht voll und ganz zu füllen.
3) Die Farbfläche mit Washi-Tape oder Stickern im gleichen Ton bekleben. Du kannst mit einer zusätzlichen Farbe Akzente setzen.
4) Findest du  passende Servietten, Bilder aus Zeitschriften, Geschenkpapier? Bestimmt liegen überall verborgenen Schätze rum.
5) Falte dein Paier quer in der Mitte, klebe die Fläche mit Leimstift zusammen, schneide sie im Zickzack durch, so dass ca. 9 kleine Wimpel entstehen. Diese umnähst du mit der Nähmaschine und setzt sie dann ganz einfach surrend zusammen. Du kannst sie nun mit eine weissen Gel-Stift verzieren, ein paar Stiche reinsticken, Glöcklein oder Schmucksteine annähen oder kleben, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Liebst du kleine kreative Projekte wie dieses? Im Juni startet die nächste Gruppe „Kreativ am Donnerstag“. Infos dazu …

 

 

Es piepst aus allen Ecken

Welches Bildchen entspricht deiner heutigen Stimmung am besten?

just so / sing a song of love / der Vogel, der gerne Opernsänger geworden wäre / hatched in June / Queen of the sleepless nights / geschlüpft aus einem Osterei / haben Vögel eine Lieblingszahl? / Man, ready to fall in love /“Lady“, der Vogel, der auf Adel nicht verzichtet.

Wie auch immer, es wird bald Frühling. Wenn noch nicht in deinem Garten, dann vielleicht an einer freien Wand in deinem Büro?

zur Online-Galerie

Schildkröten werden alt

Vielleicht hat es deshalb zwei Jahre gedauert, bis das Art Journal „Das Buch von der Selbstfindung einer 90-jährigen Schildkröte“ fertig geworden ist. Ja, manchmal muss auch Kunst reifen und in diesem Falle sind zwei Jahre eigentlich eine kurze Zeit …

Art Journal Schildkröte Umschlag vorne und hinten
Art Journal Schildkröte Seiten 1 und 2
AJ Schildkröte Seiten 3 und 4
AJ Schildkröte Seiten 5 und 6
AJ Schildkröte Seite 7 und 8

Wenn du einen Tag mit mir in meinem Atelier verbringen und selber ein persönliches Art Journal herstellen möchtest bist du herzlich dazu eingeladen. Infos hier …

Von deinen Bildern überraschen lassen

Manchmal erstauntlich, was beim Collagieren für Geschichten entstehen: „Wer weiss denn heute noch, dass Dirty Dancing seinen Ursprung in einem Seitental des Wallis hatte?“ Wenn du eine meiner Geschichten bei dir zu Hause haben möchtest, besuche doch meine Online-Galerie. Wenn du dich selber von deinen eigenen Geschichten überraschen lassen möchtest, bist du in meinem Atelier willkommen (zum Kursangebot).